When Nature Calls

Löwenmähne-Funktionspilze When Nature Calls

€22

Löwenmähne

Hericium erinaceus, Perückenpilz (Niederländisch), Hou Tuo Gu (Chin.) Yamabushitake (Japan)

Ein wunderschön anzusehender Pilz, und nicht nur das. Der Hericium erinaceus ist ein parasitärer Pilz und kommt in Nordamerika, Europa und Asien vor: Der Hericium bevorzugt härtere Holzarten wie Buche. Der Fruchtkörper ist essbar und an den langen und herabhängenden Stacheln zu erkennen: Sein Geschmack ist vergleichbar mit Meeresfrüchten.

Traditionell wurde das Hericium in China bei Stress und emotionalen Beschwerden eingesetzt.

Verschiedene Studien, darunter auch westliche Studien, haben bestätigt, dass das in Hericium vorkommende Polysaccharid HEM eine sehr positive Wirkung auf unser Gehirn und Nervensystem hat.

Es ist bekannt, dass Hericium eine positive Wirkung auf Neurotransmitter hat: Diese Neurotransmitter sind für die Signalübertragung innerhalb der Nerven verantwortlich. Hericium hat auch eine stärkende Wirkung auf das Myelin: Myelin ist eine Substanz, die den Nerv umhüllt und mitverantwortlich für den Nervenimpuls (Signalübertragung) ist.

Hier erkennt man auch sofort, wo die große Stärke dieses besonderen Krötenstuhls liegt.

Lion's Mane ist ein Nootropikum, ein Gehirnverstärker und wird hauptsächlich zur Förderung kognitiver Fähigkeiten und der Gesundheit/Funktion des Gehirns verwendet.

Anwendung: 2 Kapseln 1-3 mal täglich vor oder nach einer Mahlzeit. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Tagesdosis. 

Inhalt; 60 Kapseln

Nährwert pro Kapsel:
320 mg Extrakt aus Lion's Mane (Hericium erinaceus) Fruchtkörper (11:1)

Zutaten:
Löwenmähne (Hericium erinaceus)-Extrakt*, Acerola* (Malpgihia glabra), Hydroxypropylmethylcellulose (vegetarische Kapsel).
* biologischen Ursprungs

Warnhinweise:
Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Nicht während der Schwangerschaft, Stillzeit und/oder bei Allergien gegen einen der Inhaltsstoffe anwenden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Stärken Sie Ihr Gehirn


Funktionelle Pilze

Die Kraft unserer funktionellen Pilze liegt in ihrer Reinheit, Unverarbeitetheit, Veganität und Direktheit aus der Originalquelle. Die Quelle, aus der die Weisheit über Pilze entstand. Unberührte, alte Wälder Chinas. Inmitten dieser Wälder befinden sich traditionelle Pilzfarmen, in denen die Kunst des Pilzanbaus seit Generationen perfektioniert und weitergegeben wird.

Die Farmen liegen weit entfernt von Fabriken, Städten und verschmutzter Luft. Sie sind frei und verfügen über ein optimales Klima, saubere Luft und Böden. Hier sind 

wendete und respektierte die alten Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Alles beginnt mit der Kultivierung des Pilzes, der Grundlage unserer Funktionspilze. Je nach Pilz wird eine Holzart oder ein natürlicher Nährboden gewählt, der den Bedürfnissen des Pilzes entspricht. Beim Lion's Mane handelt es sich um auf einem natürlichen Nährboden aus Bio-Mischsägemehl (78 %), Bio-Weizenkleie (20 %), Bio-Zuckerrohr (1 %) und Naturkalk (1 %).

 Nachdem die Pilze ihre maximale Wirksamkeit erreicht haben, werden sie geerntet und sofort getrocknet. Die Trocknung erfolgt ganz natürlich durch Sonneneinstrahlung oder (bei empfindlichen Pilzen) im Trockenofen, sodass die Temperatur perfekt reguliert werden kann. Um diese Trockenöfen anzuzünden, nutzen sie die verbrauchten Pilzbrutstätten. So geht nichts verloren und die Qualität ist gewährleistet.

Nach dem Trocknungsprozess werden alle Pilze von Hand kontrolliert. Nur die besten Pilze landen in der nächsten Phase, wo sie zu einem Nahrungsergänzungsmittel verarbeitet werden.

Nachdem die Pilze vollständig getrocknet sind, werden sie zu sehr feinem Pulver gemahlen. Dies bildet die Grundlage für den weiteren Prozess, um dem Pilz eine leicht absorbierbare Zusammensetzung zu verleihen. Das feine Pulverwird mittels Heißwasserextraktion zu einem Extrakt verarbeitet. Ein Extrakt ist um ein Vielfaches konzentrierter als Pulver. Sie enthalten eine höhere Konzentration an Polysacchariden. Dieser Vorgang kann bis zu fünf bis sieben Stunden dauern. Durch die bei der Herstellung eingesetzte Wärme erhöht sich die Bioverfügbarkeit, Vitalstoffe werden aus dem Pilz freigesetzt und der Körper muss den Extrakt weniger aufwändig aufnehmen.

Hohe Bioverfügbarkeit aufgrund des langsamen Wachstums des Fruchtkörpers

In unseren Produkten finden Sie nichts, was nicht natürlich ist. Keine Chemikalien, Pestizide zur Beschleunigung des Wachstums oder synthetische Duft-, Farb-, Geschmacks- oder Konservierungsstoffe.

Der Nährboden für die Pilzzucht wird nur einmal genutzt. Wenn die Pilze gewachsen sind, haben sie alle wichtigen Nährstoffe aus dem Boden aufgenommen. Für die nächste Charge wird wieder ein „frischer“ zusammengesetzter natürlicher Nährboden verwendet. Dieser Boden ist wieder voller Nährstoffe, die Reststoffe des alten Nährbodens gehen jedoch nicht verloren. Dieses wird zur Verbrennung in den Trockenöfen genutzt. So geht nichts verloren, um möglichst nachhaltig zu produzieren.



(Quellenangabe; Heilpilze Peter van Ineveld)

Vielleicht auch relevant

Zuletzt angesehen